145 Kanjis bereits gelernt!

Hallo Gemeinde,

 

heute ist der 13. Tag, an dem ich Kanjis lerne. Zur Zeit sind es 145 Kanjis und bin somit 15 Kanjis im Positiv. 

 

Heute habe ich Zeichen gelernt, die Krankheit, Unwohlsein etc ausdrücken. Mal gucken, ob euch was auffällt:

 

痛 病 疲

 

Jaa, genau, das Radikal, dass alles umschließt, ist immer dasselbe. Und von der Bedeutung her ähneln sie sich auch. Ich finde das sehr praktisch.

Jetzt ist bereits eine Woche wieder um, in der ich nichts für die Uni gemacht habe. Ich schäme mich. 

 

4.5.14 21:46, kommentieren

Sorry! Nicht schleifen lassen!

Tut mir Leid,

ich hab alles ein wenig schleifen lassen. Ich mach aber weiter, jawohl! Ich gewinne diese Wette!

Gestern oder vorgestern, naja, da wollte ich meinen Eintrag schreiben und dann ging doch glatt die Seite nicht!!

Bin bei 121 Kanjis!

 

 

3.5.14 01:17, kommentieren

Es wird schwierig

Halloo,

 

meine heutigen Kanjis wurden für mich echt schwierig. Die konnte ich früher schon nie richtig. Diese beiden kann ich nicht gut unterscheiden. Das eine heißt niedrig, das andere kurz: und 短

Auch wenn sie unterschiedlich aussehen, weiß ich oft nicht, was was ist. Außerdem weiß ich nicht, wie ich mir den ersten Teil des 2. Kanjis merken soll. Ich mal den senkrechten Strich zu weit nach oben. Dass das auch immer unterschiedlich sein muss, tzz. Vor Allem die Reihenfolge der Striche... Asiaten haben auch sonst nichts zu tun, als darüber zu philosophieren, welche Reihenfolge hier oder da toller ist.

 

Dazu noch die hier: 新 und

Da kann ich mir auch manchmal einige Parts nicht merken. *Säufz*

 

Ich lerne mithilfe meines alten Buches Basic Kanji Book und schreibe damit die Karteikarten (und mithilfe der Internetseite -> Links sind links :D angegeben). Das ist zwar auf Englisch, aber sonst ganz gut, da die Kanjis vor und nach dem Lernen durch Sätze und Zusammenhänge gefestigt werden. Laut Buch kann ich jetzt 85 Kanjis.

 

LG

29.4.14 21:33, kommentieren

Universitätsprüfung

Hallo Gemeinde ,

 

heute war ich an der Uni und habe den ersten Test von vieren geschrieben. Als Schülerstudentin nehme ich an einem Modul teil und zwar Geschichte Japans. Mehr geht nicht, da andere Vorlesungen zu stark mit meinem Schulplan kollidieren.

Ich habe so krass gelernt und dann kam so ein einfacher Test, den ich höchstwahrscheinlich verkackt habe. Sinn?

--> Ich habe mich beim Lernen viel zu sehr an den Details und Jahreszahlen aufgehalten. Der Test jedoch verlangte Auswendiggelerntes in Stichpunkten aufzuschreiben. What?? 

Kennt ihr das, wenn ihr was erklären müsst und es auch könnt, aber die Sätze nicht haargenau wiedergeben könnt, wie sie auf einem Zettel standen, WEIL IHR EUCH MEHR DAMIT BESCHÄFTIGT HABT, DIE BEDEUTUNG DAHINTER ZU VERSTEHEN?

Das nächste Mal weiß ich: Ich muss von den Vorlesungen rein gar nichts verstehen, auch nichts recherchieren oder nachforschen, sondern einfach nur irgendwelche Tabellen auswendiglernen. Behindert. Das nennt sich Uni :D

(Es gab sogar Multiple-Choice Fragen :D)

Naja eins bleibt dem Uni-Ruf: Ich verkack wahrscheinlich trotzdem :P

 

 

 Zu guter Letzt:

Solangsam kriegen meine Kanjis mehr und mehr Striche. Ob ich das wirklich schaffen werde??

 

LG

28.4.14 22:32, kommentieren