Zwischenbilanz

Hallo,

tut mir Leid. Ich war gestern nicht zu Hause und habe daher auch keinen Eintrag gemacht. Die Kanjis habe ich zwar gelernt, aber ohne Anki und musste diese plus die Kanjis für heute noch eingeben. Anstrengend.

Iinzwischen habe ich 65 Kanjis gelernt, hehe.

Aber es wird noch hart! Denn bald kommen Kanjis, die ich noch nie selbst geschrieben habe. Aber das dauert zum Glück noch.

Außerdem habe ich einen neuen "Stapel" in Anki eröffnet. Jene Kanjis, die ich bereits gelernt habe, kann man ganz doll viel kombinieren und es kommen immer wieder neue Bedeutungen raus, haha. Daher lerne ich jetzt diese Vokabeln mithilfe von Bildern. 

Ich klicke auf ein Bild, muss dann das Wort als Kanji und in Hiragana schreiben. Hiragana ist eines der zwei Silbenschriftsysteme, was die Chinesen nicht haben. Damit kann man die Kanjis "lesen".

 

Gut, das war's für heute. Ich kann nicht mehr.

LG

2 Kommentare 27.4.14 19:01, kommentieren

Fujiyama

Hey ihr,

 

habe heute nichts Wildes zu erzählen. Habe viel wiederholt und natürlich ein paar neue Kanjis gelernt. 

 Es ist aber bisher noch ziemlich einfach, da ich diese Kanjis alle schonmal gelernt hatte.

Naja worüber ich viel lieber berichten möchte:

Ich denke, jeder hat schonmal vom Berg Fujiyama gehört?

Das wird mit diesen Zeichen geschrieben: 富士山

 

 山 wird in der japanischen Lesung yama gelesen und heißt Berg. Allerdings liest man dieses Zeichen in Verbindung mit anderen Kanjis mit der chinesischen Lesung san. Im heutigen Japan ist also die korrekte Aussprache Fujisan!

 

!!! :D

26.4.14 01:32, kommentieren

Das verflixte 年

Hi ihr,

 

heute gibts nichts Interessantes, was ich berichten könnte.

Heute gabs nur ne Ladung Zahlen von 1-10, 100 und 10000. Alles Weitere kann man sich selbst zusammenstellen.

Aus den Zahlen Hundert 百,  drei 三, fünf 五, zehn 十 und vier 四 kann man zB. diese Zahl hier bilden: 三百四十五  was übersetzt diese Zahl ist: 345

Okay, man sieht hier deutlich, dass die japanische Schrift dabei im Nachteil ist :D

 Außerdem krieg ich dieses Zeichen nicht in meinen Kopf ... . Das ist das Zeichen für Jahr. Ich mal ständig den senkrechten Strich zu weit nach oben. Behindert.

Das war's, bis dann

25.4.14 01:08, kommentieren

Mehr Geschichten

Hallooo,

 

hatte heute nicht so viel Zeit, bin daher erst vorhin mit dem Lernen angefangen. Mir fiel auf, dass jetzt schon bei Wiederholungen Fehler aufgetaucht sind. So musste ich mir Geschichten ausdenken, die mir das Zeichnen erleichtern.

Hier ein Screenshot:

 

Ich konnte dieses Zeichenfehlerfrei zeichnen, aber vorsichtshalber habe ich was dazu geschrieben. Denn davor hatte ich das Zeichen für Gold 金 und da ist ein ähnliches Zeichen enthalten, wobei der Mittelstrich beim obersten horizontalen Strich aufhört. Bei dem Zeichen für Erde jedoch weitergeht. 

Hier eine Geschichte für "Gold". Ein bisschen banal, haha.

 

Ich habe mir das "Dach" als zwei Hände vorgestellt. Diese "Pose" assoziiere ich mit Gotteshänden. Dann will ich mir klarmachen, dass die horizontalen Striche ungleich lang sind, daher das Sinnbild für den Tannenbaum. Dann will ich noch erklären, dass die zwei Striche sich in der untersten Ebene befinden, daher schreib ich "für Menschen erreichbar". Den Mittelstrich merke ich mir, indem ich schreibe "zwei Goldstücke auf jeder Seite". Ich hoffe, diese beiden Geschichten helfen mir, dass ich mir die Unterschiede der beiden Zeichen merken kann.

 

Ich lern dann nochmal weiter.

Bis dann

23.4.14 23:16, kommentieren